Sicherheitsvorfälle melden

Jede Meldung zählt.

Bei HelloSign nehmen wir Sicherheitsvorfälle sehr ernst – und Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Informationssicherheit. Potenzielle Zwischenfälle oder Bedenken zu melden, ist die beste Verteidigung gegen Cyberverbrechen, einschließlich Betrug.

Einen Datenschutzvorfall melden

Wir von HelloSign sind der Ansicht, dass Ihre Daten nur Ihnen gehören, und verpflichten uns somit zu deren Schutz. Unsere Datenschutzrichtlinie beschreibt eindeutig, wie wir Ihre Daten verarbeiten und schützen. Unsere Datenschutzvorrichtungen werden jährlich von unseren unabhängigen, externen Prüfern getestet. Die resultierenden Berichte und Beurteilungen geben wir gerne an Sie weiter.


Wenn Sie eine datenschutzrelevante Anfrage einreichen möchten, übermitteln Sie diese bitte an privacy@hellosign.com

Einen potenziellen Sicherheitsvorfall melden

Wenn Sie einen potenziellen Sicherheitsvorfall an HelloSign melden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an abuse@hellosign.com und fügen Sie eine Zusammenfassung für das HelloSign-Sicherheitsteam als Anhang hinzu. Das Sicherheitsteam prüft die Meldung und vereinbart die Besprechung weiterer Einzelheiten.

Spam-Mails melden

Geraten Sie nicht in das Fangnetz von Phishing-Betrügern

Wenn Sie glauben, eine betrügerische E-Mail erhalten zu haben, deren Absender sich als HelloSign ausgibt, leiten Sie diese als Anhang an abuse@hellosign.com weiter und löschen Sie die Mail anschließend.

Merkmale betrügerischer E-Mails und Websites:

1. Gefälschte Links

  • Umgehen Sie gefälschte Links, indem Sie Ihre Dokumente direkt über https://www.hellosign.com oder https://www.helloworks.com abrufen und sich anmelden.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über den Link in einer E-Mail, bevor Sie ihn anklicken. Die Ziel-URL wird in der Statusleiste der E-Mail angezeigt. Über die Links von HelloSign werden Sie immer nach hellosign.com, hellofax.com oder helloworks.com weitergeleitet.

2. Gefälschte Absenderadresse

  • Gefälschte E-Mails enthalten mitunter eine fingierte E-Mail-Adresse im Feld „Von“. Dieses Feld kann leicht manipuliert werden. Wenn Sie den Absender einer HelloSign-E-Mail nicht kennen, kontaktieren Sie diesen, um die Echtheit der Mail zu prüfen.

3. Anhänge

  • HelloSign-E-Mail-Anfragen zum Unterzeichnen eines Dokuments enthalten niemals Anhänge. Sie sollten Anhänge, in denen Ihre Signatur angefragt wird, nicht öffnen oder anklicken.
  • HelloSign versendet erst dann eine PDF per E-Mail, wenn alle Parteien unterzeichnet haben. Wir verschicken keine andere Art von Anhängen.

4. Dringende Anfragen

  • Auf unserer Plattform existiert das Konzept der Dringlichkeit nicht. Dringende Anfragen sind daher ungültig.

5. Rechtschreibfehler und falsche Grammatik

  • Gefälschte E-Mails zeichnen sich oft durch Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, fehlende Wörter oder Logikfehler aus.

6. Unsichere Seiten

  • Wir stellen Zugänge nur über https bereit.

7. Pop-up-Fenster

  • Wir nutzen in unseren E-Mail-Benachrichtigungen keine Pop-ups.